Apportieren

eine grandiose Auslastung für jeden Hund

 

Apportieren ist eine der schönsten Beschäftigungen für Hunde – 

Apportieren bedeutet in unserem Fall einen geworfenen oder versteckten Apportel zu finden und zum Menschen zurückzubringen. Und zusätzlich üben wir, das der Hund etwas tun muss bevor er losstarten darf um das Apportel zu holen: vielleicht ein Handtuch wegnehmen, irgendwo draufsteigen, an einem Seil ziehen oder was uns sonst noch so einfällt. Es geht immer darum, Kooperation zu fördern und eine gute Basis in der Arbeit mit dem Hund zu finden. Ich finde es immens wichtig ebenso darauf zu achten was für ein Hund apportieren soll: der Schäferhund oder Labrador macht es vieleicht anders als ein sehr schüchterner Auslandshund – individuelles Training mit viel Spaß an der Sache ist die Grundvoraussetzung für eine schöne gemeinsame Zeit.

Dafür treffen wir uns nicht auf einem Platz sondern draußen im Wald an immer wechselnden Plätzen.

Es ist eine wunderbare Teamaufgabe für Hund und Mensch und zeitgleich eine so großartige Beschäftigungsmöglichkeit. Der Hund lernt spielerisch und quasi nebenbei auch noch zu warten, die Impulskontrolle und Zusammenarbeit mit seinem Menschen wird gestärkt und das schönste: es lastet den Hund sehr sinnvoll und artgerecht aus